Skip to Main content Skip to Navigation
Journal articles

Biografische Drift und zweite Chance.: Bildungs- und Berufsverläufe von Migranten in Deutschland und Frankreich.

Résumé : Der Beitrag untersucht die Bildungsverläufe und die Arbeitsmarkteinstiege von Migrantennachkommen in Deutschland und Frankreich im Hinblick auf ihre institutionellen Strukturierungen und die individuellen Handlungsstrategien. Länderunterschiede bestehen vor allem in der frühen schulischen Selektion in Deutschland, aber auch einem breiteren institutionellen Angebot im Sinne einer "zweiten Chance". Mithilfe von Sequenzmusteranalysen auf Basis quantitativer Längsschnittdaten kann gezeigt werden, dass Benachteiligungen von Migrantennachkommen in Deutschland in den Bildungsverläufen sichtbar werden, in Frankreich dagegen beim Arbeitsmarkteintritt. Die vertiefende qualitative Analyse junger Erwachsener mit Migrationshintergrund mit prekären Bildungs- und Arbeitsmarktverläufen verweist auf typische Veränderungen der Handlungsstrategien im Lebensverlauf. Auf einen biografischen Wendepunkt hin zu informellen ökonomischen Strategien und sozialen Netzwerken folgt häufig ein zweiter biografischer Wendepunkt zurück zu bildungs- und berufsorientierten Strategien. Diese Wendepunkte sind durch länderspezifische institutionelle Kontexte strukturiert.
Document type :
Journal articles
Complete list of metadatas

https://halshs.archives-ouvertes.fr/halshs-00793245
Contributor : Carsten Keller <>
Submitted on : Thursday, February 21, 2013 - 10:37:45 PM
Last modification on : Monday, December 14, 2020 - 4:56:07 PM

Identifiers

Collections

Citation

Olaf Groh-Samberg, Ariane Jossin, Carsten Keller, Ingrid Tucci. Biografische Drift und zweite Chance.: Bildungs- und Berufsverläufe von Migranten in Deutschland und Frankreich.. KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Springer Verlag, 2012, Sonderheft "Soziologische Bildungsforschung", pp.186-210. ⟨10.1007/978-3-658-00120-9_8⟩. ⟨halshs-00793245⟩

Share

Metrics

Record views

417