La métalepse du lecteur dans le métatexte du PISA

Bertrand Daunay 1, 2
2 Théodile-CIREL
CIREL - Centre Interuniversitaire de Recherche en Education de Lille (CIREL) - EA 4354 : EA1764
Résumé : Gegenstand dieses Beitrags ist ein banales, aber irritierendes Phänomen: Beschrieben wird die Verwirrung, die die Aussage eines Metatextes über einen fiktionalen Text zwischen dem Text und dem Metatext, zwischen fiktiver Aussage und reellem Kommentar schafft. Diese Verwirrung produziert eine ähnliche Grenzüberschreitung wie die narrative Metalepse, nur wird sie von den Lesenden über ihre Kommentare hergestellt. Man kann daher von einer Metalepse des Lesers sprechen. Diese Metalepse des Lesers wird hier in einem ganz spezifischen schulischen Metatext kritisch betrachtet: in den Ausführungen zu literarischen Texten im Rahmen von PISA.
Document type :
Journal articles
Liste complète des métadonnées

https://hal.archives-ouvertes.fr/hal-01672380
Contributor : Bertrand Daunay <>
Submitted on : Sunday, December 24, 2017 - 7:43:09 PM
Last modification on : Friday, March 29, 2019 - 2:14:02 PM

Identifiers

  • HAL Id : hal-01672380, version 1

Collections

Citation

Bertrand Daunay. La métalepse du lecteur dans le métatexte du PISA. leseforum.ch, Zürich : Verein Leseforum Schweiz [c/o Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien], 2017, Usages et enjeux des métatextes dans différents contextes sociaux, 〈http://www.forumlecture.ch/sysModules/obxLeseforum/Artikel/607/2017_2_Daunay.pdf〉. 〈hal-01672380〉

Share

Metrics

Record views

87