Skip to Main content Skip to Navigation

Beschriebene Bilder und bildhafte Beschreibungen im französischen Roman des späten 18. Jahrhunderts: Sénac de Meilhans L'Émigré (1797)

Résumé : Der Ort des Bildes im Roman liegt an der Schwelle von Beschreibung und Erzählung. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts treten die weiterhin wirkmächtige Doktrin des ut pictura poesis und ein zunehmendes Bewusstsein der Medienspezifik in eine spannungsreiche Beziehung. Im französischen Roman des 18. Jahrhunderts kommen Bilder einerseits als deskriptive oder narrative Darstellungen fiktiver Einzelbilder, andererseits als bildhafte Beschreibungen fiktiver Situationen oder Szenen vor. Die litera­rische Beschreibung real existierender Einzel­bilder bleibt dagegen die Ausnahme. Die Frage nach der Modalitäten und Zielen der sprachlichen Repräsentation von Bildern und Bildlichkeit und der damit verbundenen intermedialen Transformations­prozesse stellt sich hier demnach auf zweierlei Ebenen, denen in diesem Beitrag auf der Grundlage einer Korpusanalyse französischer Romane von 1760-1800 sowie beispielhaft an Sénac de Meilhans L'Émigré (1797) nachgegangen wird.
Document type :
Book sections
Complete list of metadatas

Cited literature [37 references]  Display  Hide  Download

https://hal.archives-ouvertes.fr/hal-00933634
Contributor : Schöch Christof <>
Submitted on : Wednesday, January 22, 2014 - 1:52:47 PM
Last modification on : Wednesday, October 10, 2018 - 8:44:13 PM
Document(s) archivé(s) le : Tuesday, April 22, 2014 - 10:11:32 PM

File

Schoech_2009_BeschriebeneBilde...
Explicit agreement for this submission

Identifiers

  • HAL Id : hal-00933634, version 1

Collections

Citation

Christof Schöch. Beschriebene Bilder und bildhafte Beschreibungen im französischen Roman des späten 18. Jahrhunderts: Sénac de Meilhans L'Émigré (1797). Winfried Nöth & Peter Seibert. Bilder BeSchreiben. Intersemiotische Transformationen, Kassel University Press, pp.273-302, 2009. ⟨hal-00933634⟩

Share

Metrics

Record views

261

Files downloads

413